Manchester United :Warum Real Madrid wieder auf Paul Pogba hoffen kann

Foto: Photo Works / Shutterstock.com
Anzeige

Zinedine Zidane machte aus seiner Bewunderung für Paul Pogba kein Geheimnis. Der Erfolgscoach stellte im vergangenen Sommer klar: Ich würde gerne mit Pogba zusammenarbeiten.

Doch Manchester United ließ den Franzosen nicht ziehen, obwohl dieser und sein Berater Mino Raiola deutlich Wechselbereitschaft zeigten.

Zuletzt hieß es bei EL CHIRINGUITO TV: Zinedine Zidane hat seine Hoffnungen auf einen Transfer von Pogba begraben. Doch nun könnte wieder Hoffnung aufkeimen.

Manchester United hat in Bruno Fernandes (25) für bis zu 80 Millionen Euro von Sporting Lissabon einen neuen Mittelfeld-Star verpflichtet.

Und laut der Tageszeitung THE SUN ist Fernandes der direkte Ersatz für den derzeit verletzten Paul Pogba. Manchester United werde den Franzosen im Sommer verkaufen, schreibt das Boulevardblatt.

Die Red Devils seien bereit, den im vergangenen Sommer aufgerufenen Preis von umgerechnet 180 Millionen Euro zu senken.

Anzeige

Bruno Fernandes berichtet in seinem ersten Interview als United-Spieler indes davon, sich von Cristiano Ronaldo inspirieren lassen zu wollen.

"Meine Liebe zu Manchester United begann, als ich Cristiano Ronaldo dort spielen sah", erklärte der portugiesische Nationalspieler:  "Seitdem bin ich ein großer Fan dieses großartigen Vereins."

Es sei "unglaublich", jetzt bei Manchester United unter Vertrag zu stehen: "Ich habe hart gearbeitet, um hierhin zu gelangen, und ich kann den Fans versprechen, dass ich alles für das Wappen geben werde, um uns mehr Erfolg und Trophäen zu bringen."

Anzeige