Real Madrid :Warum Sergio Ramos an einen Abschied von Real Madrid denkt


Sergio Ramos (33) denkt über einen Abschied von Real Madrid nach. Diese Nachricht verbreitete sich am Freitag in Windeseile. Doch warum will der Abwehrchef gehen?

  • Fussballeuropa RedaktionSamstag, 25.05.2019
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com
Anzeige

Cristiano Ronaldo ist bereits weg - der fünffache Weltfußballer tauschte 2018 das Trikot von Real Madrid gegen das von Juventus Turin.

Ein Jahr später könnte in Sergio Ramos auch der zweite Leitwolf und Superstar den spanischen Rekordmeister verlassen.

So berichten es zumindest EL CHIRINGUITO DE JUGONES und MARCA. Demnach kam es vor zwei Wochen zu einem Treffen des Ramos-Clans mit Real-Präsident Florentino Perez (72).

Dabei soll dem Boss mitgeteilt worden sein, dass sich Ramos ernsthaft mit einem Vereinswechsel beschäftige - trotz Vertrags bis 2021.

Doch warum will die Vereinslegende, ein Blanco durch und durch, den Rekordmeister verlassen?

Laut MARCA-Journalist Juan Ignacio Gallardo liegt es auch am Geld. Demnach habe der Mannschaftskapitän seine Unzufriedenheit über die Gehaltsunterschiede deutlich gemacht, die zwischen ihm und den Stars bestehen würden, die kurz vor dem Wechsel zu Real Madrid stehen.

Video zum Thema

Sergio Ramos kassiert bei Real Madrid laut MARCA aktuell 12 Millionen Euro netto.

Offiziell verdient keiner mehr, es wird jedoch gemunkelt, dass Gareth Bale 17 bis 20 Millionen Euro netto kassiert - und damit deutlich mehr als der Mannschaftskapitän.

Ebenfalls mehr als 12 Millionen Euro - und damit mehr als Ramos - würden mit Sicherheit die bevorzugten Transferziele der Königlichen (Eden Hazard, Paul Pogba) kassieren.

Auch die ebenfalls von Real-Präsident Perez umworbenen Neymar und Kylian Mbappe würden deutlich mehr verdienen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige