Borussia Dortmund :Warum sich Mats Hummels für den BVB entschied

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Julian Brandt, Thorgan Hazard und Nico Schulz waren einer der Gründe für Mats Hummels, sich für eine Rückkehr zu Borussia Dortmund zu entscheiden.

Die Verpflichtung des Trios wurde noch vor seinem Entscheid pro BVB in Sack und Tüten gebracht.

"Erst einmal in einer hervorragenden Mannschaft. Die drei Transfers, die schon vor mir getätigt wurden plus die Mannschaft, die schon da war, stimmen mich zuversichtlich, dass es auf dem Platz richtig Spaß machen kann", erklärt Hummels im KICKER-Interview.

Und weiter: "Dass wir attraktiv und erfolgreich spielen können. Mit am meisten hat mich Aki Watzke mit der Rolle getroffen, die ich einnehmen soll - auch mit anzuführen. Das war für mich mit der größte Anreiz."

Der BVB verfolgt in dieser Saison das Ziel, am Ende endlich wieder die Meisterschale in den Händen zu halten. In Dortmund seien Titel mehr wert als woanders, erklärt Hummels.

"Einzelne Siege und Titel werden hier sicher besonders emotional gefeiert. Auf diese besondere Atmosphäre rund um den Verein, auch im Stadion, habe ich große Lust. Wenn es läuft, sind die Menschen hier besonders euphorisch und enthusiastisch."

Inklusive Boni könnte Hummels dem BVB insgesamt 38 Millionen Euro kosten. An der Strobelallee unterzeichnete der Weltmeister von 2014 einen Vertrag bis 2022.

» Dank Tomas Rosicky: BVB mit guten Karten im Supertalent-Poker

» Erling Haaland in Dortmund gesichtet: BVB-Wechsel vor Abschluss?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige