Europameisterschaft 2020 :Was bedeutet die EM 2020 Auslosung für die Chancen der Deutschen?

Video zum Thema

Droht Deutschland bei der EM 2020 ein erneutes frühes Aus?

Lange wurde von Seiten des deutschen Teams und natürlich auch der Fans auf die Auslosung der EM 2020 Gruppen im Vorfeld hingefiebert, doch seit dem 30. November hat sich Ernüchterung breit gemacht. Deutschland hat mit Frankreich, Portugal und dem Playoff-Sieger A, der am 31.03.2020 erst noch ermittelt werden wird, die schwerste aller Gruppen erwischt.

Das ruft unweigerlich die Frage auf den Plan: Wird es im nächsten Jahr für Jogi Löws Elf eine Fortsetzung der Blamage der WM 2018 geben? Immerhin war die Gruppe bei der Weltmeisterschaft zumindest auf dem Papier weitaus weniger stark.

Schon jetzt können Wetten auf das Abschneiden von Deutschland bei der EM 2020 abgegeben werden. Wer so seine Vorfreude auf das Mega-Event des nächsten Jahres steigern möchte, sollte initial einen Sportwetten Vergleich durchführen.

Hintergrund


Dieser bietet für tippaffine Menschen den Vorteil, exakt denjenigen Bookie zu finden, der zu den eigenen Präferenzen passt. Immerhin gibt es nicht nur bei der optischen Gestaltung der einzelnen Seiten erhebliche Unterschiede, sondern auch beim offerierten Bonus-Angebot sowie den Zahlungsmethoden.

Erfolgreiche Gestaltung der Quali-Phase macht Hoffnung
Fangen wir zunächst einmal mit den Punkten an, die dafür sprechen, dass Deutschland zumindest die Gruppenphase überstehen wird. Allem voran wäre da der erfolgreiche Abschluss der Quali-Phase zu nennen, wobei sich die deutsche Elf souverän den ersten Platz in Gruppe C mit 21 Punkten sicherte und die Niederlande auf Platz zwei verwies. Vier der fünf Spiele konnten gewonnen werden, nur das erste ging verloren.

Des Weiteren spricht natürlich auch der Fakt, dass Deutschland dank seines erfolgreichen Quali-Abschneidens alle Spiele der Gruppenphase in München absolvieren wird, für Jogi Löws Team.

So wird es am 16. Juni als Erstes gegen den amtierenden Weltmeister gehen, am 20. Juni gegen den amtierenden Europameister. Als Letztes wartet dann am 24. Juni der erwähnte Playoff-Sieger A als Gegner.

Dabei könnte es sich entweder um Island, Rumänien, Bulgarien oder Ungarn handeln. Jeder dieser Gegner ist auf dem Papier Deutschland leistungsmäßig unterlegen, hat aber Potenzial und ist jederzeit dazu in der Lage, für einen Überraschungssieg zu sorgen.

Buchmacher bescheinigen Frankreich größte Titelchancen
Das vielleicht größte Problem, das Deutschland bei der EM 2020 bevorsteht, ist, dass die Mannschaft von Minute eins an voll da sein muss. Das ist insbesondere vor dem Hintergrund problematisch, als dass das deutsche Team in der Vergangenheit häufiger etwas länger gebraucht hat, um den notwendigen Turnier-Spirit zu entwickeln.

Dieser Fakt, das frühe WM-Aus 2018 und auch die Tatsache, dass sich Jogi Löws Mannschaft nach wie vor im Umbruch befindet, hat die überwiegende Anzahl der Buchmacher dazu bewegt, sehr hohe Quoten auf einen Sieg von Deutschland bei der EM 2020 auszuschreiben. Wer aktuell 100 Euro bei einem namhaften Bookie auf einen derartigen Triumph setzt, bekäme immerhin rund 900 Euro zurück.

Zum Vergleich - die schlechteste Quote entfällt derzeit auf Frankreich mit 5,00. Ein Trost bleibt dem deutschen Team allerdings: Neben dem unbekannten Playoff-Sieger als Gruppengegner wird auch Portugal mit einer Quote von ca. 12,00 als schwächer eingestuft.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!