Watzke blickt gelassen auf möglichen Haaland-Abgang

24.02.2022 um 09:48 Uhr
von Sport-Informations-Dienst
Nachrichtenagentur
Dieser Inhalt wird von der Nachrichtenagentur Sport-Informations-Dienst bereitgestellt. Der Text wurde von Fussballeuropa.com nicht geprüft oder bearbeitet.
sid/cbcdfededc
Foto: AFP/SID/DANIEL ROLAND
Weiterlesen nach dem Video

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke blickt einem möglichen Abgang von Torjäger Erling Haaland (21) bei Bundesligist Borussia Dortmund gelassen entgegen. "Wenn er geht, werden wir es so handhaben, wie wir es immer gehandhabt haben. Wir haben ja schon den einen oder anderen Torjäger verloren hier, Robert Lewandowski, Aubameyang. Wir werden wieder jemand Neues finden", sagte Watzke bei RTL/ntv.

Watzke rechnet damit, dass sich die Zukunft des umworbenen Norwegers "in den nächsten Wochen" klären werde. "Vielleicht ein Monat, vielleicht sechs Wochen", so Watzke.

Haaland kann den BVB im Sommer dank einer Ausstiegsklausel für kolportierte 75 Millionen Euro verlassen. Der spanische Radiosender Cadena Ser hatte zuletzt berichtet, dass Haaland Angebote von Real Madrid, dem FC Barcelona, Paris St. Germain, Manchester City und Bayern München vorliegen habe.

Video zum Thema
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG