Anzeige

BVB-Boss Watzke :"Die Bayern haben uns als Rivalen ausgeschaltet"

hans joachim watzke 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

"Die Bayern haben uns als Rivalen ausgeschaltet", sagte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in einem Interview des Radiosenders "WDR2". Gegen das Wildern bei Borussia Dortmund habe der Geschäftsführer des Vize-Meisters aber nichts.

"Ich hab ja gesagt, das ist völlig legitim, das kann Bayern München so machen. Und wir müssen uns wehren mit unseren Mitteln", die aber nicht so groß seien: "Deshalb muss es auch erlaubt sein, ab und zu mal darauf hinzuweisen."

Mit ihren Mitteln wurde Dortmund zwar zweimal in Serie Meister und zog in das Finale der Champions League ein, aber Stars wie Mario Götze oder Robert Lewandoski konnten sie nicht halten. Sie zogen lieber weiter nach München.

"Sie haben unsere Abläufe dadurch natürlich etwas zerstört", musste Watzke auch zugeben: "Das ist ja völlig klar, wenn du Mario Götze verlierst und jetzt nächstes Jahr dann Robert Lewandowski, dann sind das schon empfindliche Schläge und wir müssen gucken, dass wir uns davon erholen."

Folge uns auf Google News!