Anzeige

BVB-Boss Watzke :"Real Madrid ist die höchste Hürde im europäischen Fußball"

hans joachim watzke 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

Trainer Jürgen Klopp sprach nach der Auslosung von einem "guten Los" und freut sich auf die zu erwartende "coole Stimmung". Der BVB wolle seine "kleine Chance" nutzen: "Wir freuen uns wahnsinnig auf diese Herausforderung. Dass wir zunächst in Madrid spielen, kann ein Vorteil sein. Es ist sicher nicht an der Zeit, jetzt schon die weiße Flagge zu hissen."

Sein Kapitän Sebastian Kehl sprach hingegen mehr von einem "Hammerlos". Nach den zwei Niederlagen und dem Aus gegen Dortmund hätten die Spanier auch noch etwas gutzumachen, betonte der Routinier: "Sie sind in dieser Saison auch sicherlich noch ein Stück weit stärker und werden hochkonzentriert an diese Sache herangehen."

Und auch Kehl sieht die Auswärtspartie zu Beginn als "kleinen Vorteil" an. So auch Sportdirektor Michael Zorc, der ergänzte: "Real Madrid ist eine ungemein schwierige Aufgabe. Das werden zwei Fußball-Festtage, auf die wir uns sehr freuen."

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke teilte die Euphorie seiner Kollegen nicht ganz. "Wieder Real Madrid", stöhnte er, "Abwechslung ist ehrlich gesagt etwas anderes. Es war ohnehin klar, dass uns im Viertelfinale eine sehr hohe Hürde im Weg stehen würde. Nun ist es eben vielleicht die höchste, die es im europäischen Fußball gibt."

Aber auch der Unternehmer betonte, dass man "die Spiele gegen Real sehr positiv angehen" werde.

Folge uns auf Google News!