Anzeige

BVB-Boss Watzke :"Dramaturgie war sehr schlecht für uns"

hans joachim watzke 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Anzeige

"Die Niederlage ist natürlich sehr bitter, die Dramaturgie des Spiels war aber auch sehr schlecht für uns", sagte Hans-Joachim Watzke nach dem Spiel: "Wir haben gleich mit der ersten Chance von Real in der dritten Minute das Gegentor kassiert und mussten uns dann natürlich auch der unglaublichen individuellen Klasse von Madrid beugen."

In der kommenden Woche heißt es nun Schadensbegrenzung vor eigenem Publikum. Oder doch mehr? Watzke ist optimistisch: "Ich bin mir aber sicher, dass wir uns im Rückspiel sehr gut verkaufen werden. Wir werden alles versuchen."

Sportdirektor Michael Zorc teilte die Zuversicht nicht so ganz. "Wir haben den Anschlusstreffer versäumt, das müssen wir jetzt verarbeiten", sagte er: "Wir sind nicht naiv, ein 0:3 im Rückspiel noch aufzuholen, wird ein sehr schwieriges Unterfangen."

Dabei hatte der ehemalige Profi "die ganze Zeit das Gefühl, dass mehr möglich war. Wir haben einige gute Chancen gehabt, die wir nicht nutzen konnten."

Folge uns auf Google News!