Weltweit :Wayne Rooney: Erst niedergetreten, dann Tor erzielt


Wayne Rooney hatte eine schmerzhaften Arbeitstag für DC United. Der Stürmer stellte sich erst einem Kung-Fu-Kämpfer und erzielte dann aber noch einen wichtigen Treffer.

  • Fabian BiastochDienstag, 28.05.2019
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

Wayne Rooney hat das Kicken in der Major League Soccer scheinbar nicht verlernt.

In der ersten Halbzeit trickste der frühere Angreifer von Manchester United die Abwehr New Englands aus, spitzelte den Ball am heranstürmenden Keeper vorbei, der sich wiederum verschätzte und den Engländer in Kung-Fu-Manier abräumte.

Matt Turner sah für den harschen Einstieg Rot, Wayne Rooney musste minutenlang behandelt werden, konnte dann aber weiterspielen.

United konnte die Überzahl dann jedoch nicht in Tore umwandeln und geriet nach einem Treffer von Cristian Penilla plötzlich sogar in Rückstand.

Erst kurz vor Ende der Partie bekamen  DC einen Handelfmeter zugesprochen, den Wayne Rooney souverän verwandelte.

Damit sicherte er seinem Team mit einem Punkt Vorsprung die Tabellenführung in der Eastern Conference.

Video zum Thema

Weit dahinter befindet sich Chicago Fire mit Bastian Schweinsteiger. Mit dem Weltmeister von 2014 in der Startelf spielte das Team 1:1 (1:1) gegen New York City FC und verpasste so den fünften Sieg der Saison.

Die ersten sieben Plätze berechtigen zur Teilnahme an den Playoffs.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige