Manchester United :Wayne Rooney packt aus: Real Madrid und Barça wollten mich

wayne rooney 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

Rückwirkend wäre Manchester United ohne Wayne Rooney nicht das, was es heute ist. Der frühere englische Nationalspieler wird auf ewig einer der großen Spieler sein, die im Theatre of Dreams eine Ära geprägt haben. Zu Beginn der Saison 2010/11 hätte das Märchen allerdings ein vorzeitiges Ende nehmen können.

Der FC Chelsea und Jose Mourinho wollten Rooney seinerzeit unter Vertrag nehmen, erzählt dieser im UTD-Podcast. Mourinho hatte zu der Zeit gerade frisch bei Real Madrid angeheuert. Auch der FC Barcelona hatte seine Fühler ausgefahren. Zurückweisen will Rooney das Interesse von Manchester City: "Es gab für mich nie die Möglichkeit, dorthin zu wechseln."

Innerhalb einer Periode von zwei Tagen sei Rooney bereit gewesen, United zu verlassen und nach Spanien zu wechseln: "Im Idealfall wäre ich gerne nach Barcelona gewechselt. Aber es sah eher nach Madrid als nach Barcelona aus. Auch Chelsea war im Poker involviert."

wayne rooney 2020 10001
Foto: lev radin / Shutterstock.com

Hintergrund


Schlussendlich kam es nicht zum Wechsel und Rooney wurde in Manchester zur Legende. Mit 253 Toren ist der Liverpooler noch heute Rekordtorschütze der Red Devils. Seit Januar spielt Rooney für den englischen Zweitligisten Derby County, wo er nach der Entlassung Phillip Cocus auch als Interimstrainer in der Verantwortung steht.

Rooney hatte bereits Ansprüche geltend gemacht: "Ich bin ehrgeizig und möchte ins Trainergeschäft einsteigen. Das habe ich ganz offen gesagt. Ich weiß nicht, wie lange diese Situation andauern wird, aber ich wäre kein ehrgeiziger Mensch, wenn ich sagen würde, dass ich den Job nicht will."