Manchester United :Wayne Rooney sicher: United braucht Gareth Bale und Co. nicht

Foto: Sportsphotographer.eu / Shutterstock.com
Anzeige

Wayne Rooney kam selbst als junger Spieler vom FC Everton zu den Red Devils, reifte zum Star und prägte eine Ära.

Inzwischen spielt er in der US-amerikanischen MLS, hat seinen Ex-Verein aber noch genau im Blick.

In der BBC riet der Ex-Spieler Manchester Uniteds, dass Trainer Ole Gunnar Solskjaer erst einmal eine Mannschaft finden müsse.

"Ich glaube nicht, dass es den Spielern, die schon da sind, helfen würde, wenn ein oder zwei Spieler für mehr als 100 Millionen kommen", sagte er in dem Interview.

Besser wäre es, wenn man "30 oder 40 Millionen Euro für Spieler mit Potential ausgeben" und "das Team um fünf oder sechs Spieler aufbauen" würde.

Spieler wie Cristiano Ronaldo, Lionel Messi, Sergio Ramos oder Gareth Bale wären Fehlinvestitionen.

Anzeige

"Das kostet dich über 350 Millionen und du bekommst dafür zwei Jahre, danach ist das Geld weg", rechnete Rooney vor.

Vor allem Bale stand bei den Red Devils zuletzt hoch im Kurs, da er Real Madrid verlassen soll. Auch eine Leihe war im Gespräch.

Besser seien aber Jugendspieler, bekräftigte Rooney abermals. "Aber sie müssen gut genug sein und die Fans müssen verstehen, dass sie wahrscheinlich in den nächsten Jahren nicht um die Premier League mitspielen werden."

» Neuer Trikot-Deal: United will Kasse machen

» Solskjaer unter Druck: United heiß auf Julian Nagelsmann?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige