Manchester United :Wayne Rooney wollte Manchester United viel früher verlassen

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Wayne Rooney wollte Manchester United schon im Sommer 2013 verlassen. Dies offenbart der damals zuständige Teammanager David Moyes in einem Interview mit BEINSPORTS.

"Wayne war auf der Suche nach einem neuen Klub, als ich bei United angefangen habe. Ich wusste vom ersten Tag an Bescheid. Aber ich wollte unbedingt mit ihm zusammenarbeiten", erklärt der aktuell vereinslose Übungsleiter.

Der heute 56-Jährige hat schlussendlich Überzeugungsarbeit leisten können: Rooney blieb sogar bis 2017 bei den Red Devils.

Eine solcherart lange Halbwertszeit hatte Moyes nicht, der Schotte wurde bereits im April 2014 von seinen Aufgaben entbunden.

Doch nicht nur der damalige Trainer intervenierte in Sachen Transfer. Die United-Klubbesitzer legten ebenfalls ihr Veto ein. Die Eigner sollen mit folgenden Worten auf Moyes zugegangen sein:

"Du glaubst nicht wirklich, dass wir auf solche Anfragen reagieren, oder? Wir sind diejenigen, die ihnen sagen, wann sie Manchester United verlassen können."

Rooney läuft inzwischen für D.C. United in der Major League Soccer auf. Ab März 2020 lässt er seine Karriere bei Derby County ausklingen als Spielertrainer.

» Liverpool besiegt ManCity: Guardiola tobt, Klopp lobt

» Jose Mourinho verteidigt seinen Spielstil – mit einer Spitze gegen Guardiola

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige