Begehrter Belgier :Wechsel wird schwierig! Carrasco-Berater warnt Bayern und Co.

Foto: Mjsegovia / Dreamstime.com
Anzeige

Der FC Arsenal, Bayern München und sämtliche weitere Interessenten für Yannick Carrasco werden kein leichtes Spiel mit Carrascos Arbeitgeber haben.

Das sagte der Berater des 25-Jährigen der belgischen Tageszeitung HET LAATSTE NIEUWS.

"Es gibt Klubs, die ihn verpflichten möchten. Ein Verein unterbreitete ein offizielles Angebot. Andere Vereine, wie Arsenal, wollten das auch tun, aber Dalian sagte, er stehe nicht zum Verkauf", erklärte Christophe Henrotay die Gemengelage.

Yannick Carrasco wechselte im Februar 2018 für 10,5 Millionen Euro von Atletico Madrid zu Dalian Yifang, wo er noch einen Vertrag bis 2022 besitzt.

Zuletzt gab es Wirbel um eine Suspendierung des Belgiers, der angeblich aus Lustlosigkeit ein Spiel geschwänzt habe.

Das hatte jedoch andere Gründe, bekräftigte Berater Henrotay: "Carrasco hatte nach den Länderspielen Schmerzen in den Knien. Er blieb zur Behandlung in Belgien. Der Klub erhielt die medizinischen Berichte, die dies belegen."

Der Belgier soll bei den Bayern als Alternative zu Leroy Sane gelten, dessen Wechsel immer unwahrscheinlicher wird.

» Diego Simeone spricht über Joao Felix, Hazard und Griezmann

» Ivan Rakitic nur Bankdrücker - Diego Simeone kann es nicht fassen

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige