Wechsel zu Arsenal? :Dortmund gibt zu: Sokratis-Verlängerung rückt in weite Ferne

sokratis bvb 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Werbung

Der Grieche war 2013 von Werder Bremen in den Signal Iduna Park gewechselt, sein aktuelles Arbeitspapier läuft 2019 aus.

Dortmund will Sokratis langfristig an sich binden, allerdings sind erste Verhandlungen offensichtlich wenig erfolgsversprechend verlaufen.

"Die Gespräche haben bislang keine Basis für eine Vertragsverlängerung erkennen lassen", gab Manager Michael Zorc gegenüber den RUHR NACHRICHTEN zu.

Der Tageszeitung zufolge wurden die Verhandlungen abgebrochen. Ein Verkauf des zweikampstarken Nationalverteidigers rückt somit näher.

Dortmund hat kein Interesse daran, Sokratis 2019 nach Vertragsablauf ablösefrei zu verlieren.

Hintergrund


Wie REVIER SPORT berichtet, soll Dortmund bereit sein, den 29-Jährigen für eine Mindest-Ablösesumme von 20 Millionen Euro zu verkaufen.

Nach Informationen der BILD zieht es Sokratis in die Premier League. Der FC Arsenal soll bereits in Kontakt mit Sokratis' Berater stehen.