Foto: bestino / Shutterstock.com

Olympique Marseille :Wechsel zu OM: Mario Balotelli wird nicht Boateng-Nachfolger

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 23.01.2019

Olympique Marseille hat die Verpflichtung von Mario Balotelli (28) perfekt gemacht.

Werbung

Der italienische Angreifer sollte bereits im vergangenen Sommer von OGC Nizza zum südfranzösischen Lokalrivalen wechseln, die Klubs wurden sich aber nicht einig. Balotelli blieb widerwillig in Nizza.

Nun profitiert Olympique Marseille vom Zoff des Angreifers mit Cheftrainer Patrick Vieira. Balotellis Vertrag wurde aufgelöst.

Der Weg nach Marseille war frei, auch wenn Sassuolo noch dazwischenfunken wollte.

Der italienische Mittelklasseklub wollte Balotelli italienischen Medienberichten zufolge zum Nachfolger von Kevin-Prince Boateng (31, Winter-Wechsel zu Barça) machen, doch Marseille erhielt den Zuschlag.

Der 28-Jährige trägt zukünftig die Nummer 9 und verdient dem Vernehmen nach vier Millionen Euro Gehalt pro Jahr.

Kevin Strootman begrüßte den Mittelstürmer bereits in Marseille.

"Balotelli ist ein großartiger Spieler und sehr stark", so der niederländische Nationalspieler laut L'EQUIPE.

Balotelli soll aber nicht der einzige Neuzugang der Südfranzosen in der Winter-Transferperiode bleiben.

Laut LA PROVENCE wünscht sich Chefcoach Rudi Garcia Linksverteidiger Dalbert (25) von Inter Mailand in seinem Kader.

Werbung

Ligue 1

Weitere Themen