Liverpool :Wechsel zu Real Madrid oder Barça? Mohamed Salah: "Man weiß nie"

mohamed salah 2019 3
Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com

Der Frust war groß am Wochenende. Vor dem Spiel bei Crystal Palace (7:0) hatte Jürgen Klopp seinen Starspieler Mohamed Salah darüber in Kenntnis gesetzt, dass er zunächst auf der Bank Platz nehmen wird. Als Einwechsler schoss sich der Ägypter mit einem Doppelpack und einer Vorlage den Frust aus dem Trikot.

Salahs Glanzstück oder besser formuliert alles, was der Offensivmann beim FC Liverpool ableistet, steht unter genauer Beobachtung des europäischen Fußball-Establishments.

"Ich denke, Real Madrid und der FC Barcelona sind Topklubs", sagt Salah im AS-Interview, "man weiss nie, was in der Zukunft passieren wird." Will sich der Liverpooler Starspieler also ins Schaufenster rücken? Wohl kaum, wie er nachklingen lässt.

Im Moment konzentriere er sich darauf, mit Liverpool wieder die Premier League sowie die Champions League zu gewinnen. Nach seiner erneuten Showeinlage am Wochenende kommt Salah auf starke 16 Pflichtspieltore, viermal legte er seinen Mitspielern auf.

Hintergrund


Auf einen Zeitraum, wie lange er denn noch an der Anfiel Road aktiv sein werde, will sich der 28-Jährige nicht festlegen. Es sei schwer, diese Frage zu beantworten, führt er ins Feld, um dann sein Schicksal in die Hände des Klubs zu legen.

"Natürlich will ich hier Rekorde brechen und, ich wiederhole, alle Rekorde im Verein, aber alles liegt in den Händen des Vereins", sagt Salah, der an den amtierenden Englischen Meister noch bis 2023 gebunden ist.