Wegen Autokauf :Der junge John Terry wurde gewürgt - dem Täter ist er noch immer dankbar

john terry chelsea 2016 2
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Auch John Terry ist als junger Fußballer so manch Fehler unterlaufen, der ihm heute nicht mehr passieren würde. Als er 19 Jahre alt war und beim FC Chelsea erstmals Erfahrungen in Premier League und Champions League sammelte, war ihm ein Gang zum Autohaus eine Lehre.

"Ich war in der ersten Mannschaft und habe einen Champions-League-Bonus erhalten", erinnert sich Terry im Podcast "The Footballer's Guide to Football".

Sparen oder Anlegen war für das damalige Greenhorn kein Thema. Stattdessen sei er so dumm gewesen und habe sich von dem Geld ein Auto gekauft, berichtet Terry.

Der damalige Blues-Kapitän bekam sofort Puls, als er von Terrys PKW-Kauf unterrichtet wurde. "Als ich mit meinem neuen Auto ankam, packte mich Wise im Kabinengang am Hals, würgte mich und schrie mich vor versammelter Mannschaft an: 'Für wen hältst du dich eigentlich? Bring sofort das Auto zurück'", sagt Terry.

Hintergrund


Der heutige Co-Trainer von Aston Villa machte sich tatsächlich auf zum Autohändler und gab den erstandenen Wagen zurück – mit ordentlich Verlust, wie er zu verstehen gibt. Wise kümmerte sich daraufhin um Terry, half ihm unter anderem, ein Haus zu finden.

Der frühere englische Nationalspieler spricht heute vom besten Ratschlag, den er überhaupt kriegen konnte. "Für all diese Kleinigkeiten bin ich ihm sehr dankbar", sagt Terry, der 2018 seine Aktivkarriere nach über 700 Spielen für die Blues beendet hatte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!