Rufschädigung :Barça und Real erhalten Entschädigungen

angel di maria xavi clasico
Foto: Natursports / Shutterstock.com
Werbung

"Le Monde" berichtete im Dezember 2006 von einer Verbindung Real Madrids und des FC Barcelona mit dem berüchtigten Dopingarzt Eufemiano Fuentes.

In einem Berufungsverfahren verurteilte Spaniens oberster Gerichtshof das Blatt nun zu einer Zahlung von insgesamt 315.000 Euro.

Das Gericht sah das Ansehen beider Klubs beschädigt und bestätigte somit eine Entscheidung des Landgerichts von Madrid.

Gegen das erstinstanzliche Urteil hatte Real jedoch Einspruch eingelegt, weil die Entschädigung nicht hoch genug gewesen war. Die Königlichen erhalten nun 300.000 Euro, Barcelona 15.000 Euro.

Hintergrund


Die Katalanen hatten keinen Einspruch eingelegt, daher konnte der oberste Gerichtshof den Betrag nicht anheben.

Fuentes ist inzwischen zu einer Bewährungsstrafe und einem vierjährigen Berufsverbot als Sportmediziner verurteilt worden.