Wegen Gelson Martins :30 Millionen Euro: Atletico Madrid einigt sich mit Sporting Lissabon

gelson martins 2018 402
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Der Flügelstürmer war im Sommer von den Portugiesen ins Wanda Metropolitano gewechselt - laut Atletico ablösefrei.

Gelson Martins hatte zuvor seinen Vertrag bei Sporting Lissabon einseitig aufgekündigt, nachdem Hooligans auf Spieler losgegangen waren.

Sporting Lissabon akzeptiert die Vertragsauflösung allerdings nicht und drohte Atleti mit rechtlichen Schritten.

Um diese zu vermeiden, war Atleti bereit, eine Ablösesumme für Martins zu zahlen. Allerdings wurde man sich mit Sporting nicht einig.

Doch jetzt gibt es scheinbar eine Kehrtwende. Wie das portugiesische Sportblatt O JOGO berichtet, gibt es eine Vereinbarung.

Hintergrund


Demnach zahlen die Colchoneros 30 Millionen Euro Ablöse für den portugiesischen Nationalspieler, Sporting verzichtet auf rechtliche Schritte.

Ähnlich habe sich Sporting auch mit Wolverhampton geeinigt. Keeper Rui Patricio hatte Portugal ebenfalls verlassen, nachdem er sein Arbeitspapier aufgekündigt hatte.

Wolverhampton und Sporting Lissabon einigten sich nun angeblich auf eine Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro für den Nationalkeeper.