Paris Saint-Germain :Wegen Kylian Mbappe: PSG-Manager genervt von Real Madrid

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Die von Real Madrid abgesonderten Bekundungen in Richtung Kylian Mbappe bringen einen Verantwortlichen von Paris Saint-Germain besonders auf die Palme: Sportchef Leonardo.

Dieser sagte nach dem 1:0 von PSG in der Champions League über den FC Brügge: "Es ist etwas irritierend und nervig. Es ist ja nicht das erste Mal, dass so etwas gesagt wurde." Damit ging Leonardo auf eine Äußerung von Zinedine Zidane ein.

Der Madrider Cheftrainer hatte artikuliert, dass Mbappe "immer gesagt hat, dass es sein Traum ist, für Real Madrid zu spielen". Zu den Akten gelegt ist das Thema mit der Reaktion aus Paris noch lange nicht.

Unlängst wurde in Paris verbreitet, dass Real bereit sei, bis zu 400 Millionen Euro Ablöse für einen Mbappe-Transfer aufbringen zu wollen. PSG arbeitet derweil angeblich daran, Mbappes bis 2022 laufenden Vertrag zu verlängern.

» Neymar spricht erneut von Wechsel – Vater dementiert Verhandlungen

» Kylian Mbappe: Real Madrid plant Weltrekord-Transfer

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige