Paris Saint-Germain :Wegen Neymar: Verratti mit Appell an PSG


Mit dem Versuch, seinen Wechsel zum FC Barcelona durchzudrücken, scheiterte Marco Verratti. In Bezug auf seinen Teamkollegen Neymar bahnt sich ein ähnliches Drama an. Verratti appelliert im Zuge dessen an die Vernunft von Paris Saint-Germain.

  • Andre OechsnerMittwoch, 31.07.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Das Wechselmärchen um Neymar ist eine der Stories, die den interessierten Fußballfan wohl noch einige Woche begleiten wird.

Angeblich hat der Brasilianer den Wunsch deponiert, Paris Saint-Germain verlassen zu wollen. Der FC Barcelona stünde im Gegenzug als Abnehmer bereit, heißt es.

Teamkollege Marco Verratti würde Neymar diesbezüglich keine Steine in den Weg legen. "Ein Verein kann nicht versuchen, einen Spieler zu halten, der wirklich gehen will", sagt Verratti bei RMC SPORT.

Der Italiener selbst praktizierte es ähnlich und wollte PSG unbedingt in Richtung Barça verlassen.

Der Verein stellte sich jedoch quer, letztlich verlängerte Verratti seinen Vertrag sogar langfristig.

"Ich würde es vorziehen, wenn Neymar bei uns bleibt. Ich habe ihn nie sagen hören, dass er gehen möchte, aber ich weiß nicht, was er dem Verein sagt", fügt Verratti an.

Video zum Thema

"Es wäre enttäuschend, wenn er geht. Er hat sich in Brasilien eine Verletzung zugezogen und erlebt gerade schwere Zeiten in seinem Privatleben."

An Thomas Tuchel ist Neymar mit seinem Wechselgesuch bereits herangetreten.

Der PSG-Übungsleiter bestätigte dies nach dem Testspiel bei Dynamo Dresden (6:1): "Ob ich weiß, dass er gehen wollte? Ja, vor der Copa America."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige