Real Madrid :Wegen Paul Pogba: Zinedine Zidane greift zum Hörer

zinedine zidane 2020 01 002
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Der Name Paul Pogba (27) taucht fast täglich in der Transfermarkt-Gerüchteküche auf. Hieß es vor Wochen noch, Real Madrid habe kein Interesse mehr an dem United-Superstar und bevorzuge jüngere Alternativen wie Eduardo Camavinga (17, Stade Rennes), gab es zuletzt anderslautende Meldungen.

Real Madrid soll Manchester United einen Tausch vorgeschlagen haben. Das angebliche Angebot: Vier Spieler, u.a. Martin Ödegaard, gegen Paul Pogba.

LE 10 SPORT will nun ebenfalls vom wieder aufgeflammten Interesse der Königlichen an Paul Pogba Wind bekommen haben.

paul pogba 2020 01 014
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Hat Zidane Pogba-Berater Mino Raiola angerufen?

Dem französischen Onlineportal zufolge soll Real-Coach Zinedine Zidane Pogba-Berater Mino Raiola angerufen haben.

Dabei soll der Erfolgscoach von Real Madrid dem Spielervermittler versichert haben, dass er weiterhin sehr gerne mit Paul Pogba zusammenarbeiten würde.

Mino Raiola habe Zidanes Anruf begrüßt, aber betont, dass sich sein Schützling auch mit Juventus Turin beschäftige.

Bei den Bianconeri hatte Pogba zwischen 2012 und 2016 unter Vertrag gestanden, ehe er für die damalige Weltrekord-Ablösesumme von 105 Millionen Euro zu Manchester United zurückkehrte.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!