Paris Saint-Germain :Wegen Real-Werben: PSG lockt Kylian Mbappe mit Messi-Gehalt

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

"Natürlich gefällt uns ein Franzose, über den gesprochen wird. Wir werden uns hinter ihm her machen", sagte Real Madrids Vereinspräsident Florentino Perez Mitte September.

Schnell war klar, dass seine offensiv formulierten Worte auf Kylian Mbappe abzielten. Mbappes Vertrag bei Paris Saint-Germain ist noch bis 2022 ausgelegt.

Dass sich das PSG-Management früher oder später mit einem Verkauf befasst, sollte der Überflieger Abwanderungsgedanken deponieren, liegt allerdings auf der Hand. Dem Ganzen soll entgegengewirkt werden.

Laut MARCA locken die Pariser Mbappe mit dem ganz großen Geld. Das Real-Lager hoffe hingegen, dass der 20-Jährige darauf verzichtet, für ein höheres Salär an der Seine zu bleiben.

Fakt ist, dass noch gar nichts entschieden ist und der Weltmeister selbst entscheiden kann, welchen Weg er einschlagen will oder nicht. In Zukunft wird es also weiterhin zu Spekulationen kommen.

PSG soll aber keine guten Karten haben. Laut Eduardo Inda von OKDIARIO lehne Kylian Mbappe bisher die Angebote zur Vertragsverlängerung ab – trotz Mega-Offerte.

"PSG hat ihm einen neuen Vertrag mit wilden Summen geboten", so der spanische Journalist bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES: "Er soll bis 2024 unterschreiben und würde das verdienen, was Messi in Barcelona verdient: 50 Millionen Euro."

» Insider sicher: Kylian Mbappe will bei PSG bleiben

» Selecao-Legende rät Neymar zu Juventus-Wechsel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige