Manchester City :Wegen Scherz: Bernardo Silva droht lange Sperre

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Bernardo Silva droht Ärger. Der englische Verband FA hat den Mittelfeldakteur von Manchester City wegen eines "schweren Verstoßes" gegen seine Regeln angeklagt.

Der portugiesische Nationalspieler hatte Ende September einen Tweet abgesetzt, der ein Jugendbild seines Mannschaftskollegen Benjamin Mendy und dem dunkelhäutigen Maskottchen der spanischen Marke Conguitos zeigte und mit lachenden Smileys gefragt: "Ratet, wer das ist."

Benjamin Mendy, seit gemeinsamen Tagen beim AS Monaco mit Bernardo Silva befreundet, fand Silvas Beitrag offenbar nicht schlimm, postete Smileys als Reaktion.

Dennoch ließ der Shitstorm nicht lange auf sich warten. Silva wurde Rassismus vorgeworfen.

Der Offensivakteur löschte den Tweet, erklärte verwundert: "Heutzutage darf man nicht mal mehr ein Späßchen mit einem Teamkollegen machen."

Der Fußballverband findet den Beitrag offenbar wenig lustig, nach der Anklage drohen Bernardo Silva nun sechs Spiele Sperre.

Bis zum 9. Oktober kann der portugiesische Nationalspieler Stellung zu den Vorwürfen nehmen.

» Kompany erklärt: Das ist das Größte, was ich von Pep gelernt habe

» ManCity will Kingsley Coman als Sane-Erbe

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige