FC Barcelona :Weil Mingueza überzeugt: Barça verzichtet wohl auf neuen Innenverteidiger

oscar mingueza 2020 12001
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Weil sich Gerard Pique im Auswärtsspiel gegen Atletico (0:1) das Kreuzband lädierte, muss der FC Barcelona für mehrere Monate auf seinen Abwehrboss verzichten. Eine Nachbelegung auf dieser Position kommt Stand jetzt offenbar nicht infrage.

Dies rührt insbesondere aus den starken Darbietungen von Oscar Mingueza, weshalb Barça laut SPORT ernsthaft in Erwägung zieht, im Januar keine weiteren zentralen Verteidiger unter Vertrag zu nehmen.

Der eigentlich in der zweiten Mannschaft gesetzte Mingueza kommt inzwischen auf drei Pflichtspiele für die Profis, in denen er vollauf zu überzeugen wusste. Außerdem spielte Barça in diesem Zeitraum dreimal zu Null. Dementsprechend soll auch Trainer Ronald Koeman zufrieden mit Minguezas Auftritten sein.

Hintergrund


Was die Abwehrsituation in Barcelona überdies etwas entspannt: Samuel Umtiti befindet sich nach abermaliger Verletzung auf dem Weg zurück in den Spieltagskader. Mit Ronald Araujo steht Koeman neben Stammkraft Clement Lenglet ein weiterer Innenverteidiger zur Verfügung. Er kehrt gegen Cadiz (Samstag, 21 Uhr) zurück ins Aufgebot.

Sollten sich die Planungen tatsächlich bewahrheiten, wird Barça im Januar keinen erneuten Anlauf unternehmen, Eric Garcia zurückzuholen. In der Folge könnte der Abwehrmann von Manchester City im Sommer ablösefrei ins Camp Nou wechseln.