Foto: Yiannis Kourtoglou / Shutterstock.com

Welt- und Europameister:Barça-Legende Xavi Hernandez will noch kein Trainer sein

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 11.07.2018

Ex-Barça-Star Xavi Hernandez (38) wird aller Voraussicht nach zeitnah keinen Posten als Cheftrainer bekleiden.

Werbung

Der Spielmacher von Al Sadd wurde als einer der Kandidaten auf das Lopetegui-Erbe bei der spanischen Nationalmannschaft gehandelt, doch der 38-Jährige sieht sich aktuell noch nicht als Cheftrainer.

"Ich fühle mich gut und es fällt mir schwer, dem Profifußball den Rücken zu kehren", sagte Xavi gegenüber TV3.

Er genieße es noch immer, mit dem Ball am Fuß auf dem Platz zu stehen, stellte der Welt- und Europameister klar: "So lange mein Körper mitmacht, werde ich es genießen."

Xavis Vertrag bei Al Sadd ist noch bis 2020 gültig. Offenbar will der Mittelfeldregisseur erst dann den Einstieg ins Trainergeschäft wagen.

"Ich gehe Schritt für Schritt.  Ich habe am UEFA-Coaching-Kurs teilgenommen, aber ich trainiere auch noch."

Didier Drogba führt Phoenix Rising ins Endspiel

Xavi hatte Barcelona 2015 nach seinem vierten Champions-League-Titel in Richtung Katar verlassen.

Der spanische Fußballverband stellte am Montag einen Nachfolger für Lopetegui vor: Luis Enrique, der einst unter anderem Xavi beim FC Barcelona trainierte.

Werbung

Weltweit

Weltweit


Beliebte News

Weitere Themen