Albiceleste :Weltmeister tönt: Messi wird nie auf Maradonas Level kommen

Foto: Alizada Studios / Shutterstock.com
Anzeige

Ist Lionel Messi der beste argentinische Fußballer aller Zeiten? Nein, sagt ein Weltmeister.

"Er wird nie Maradonas Level erreichen", sagte Hector Enrique, der 1986 mit Argentinien Weltmeister geworden ist, in dem Podcast ATAQUE FUTBOLERO. Damals führte Diego Maradona sein Land zur WM-Krone.

Auch wenn Lionel Messi schon fünfmal zum Weltfußballer gewählt worden ist und mit dem FC Barcelona alle möglichen Titel mehrfach gewonnen hat, bleibt ihm ein Nachteil.

"Er hatte leider eine harte Zeit in der Nationalmannschaft", so Henrique: "Ich hoffe, dass er bei der nächsten WM das Glück haben wird, welches wir hatten."

Mit der Albiceleste verlor Messi nicht nur das WM-Finale 2014 gegen Deutschland, sondern auch die beiden darauffolgenden Endspiele in der Copa America.

Auch in Russland war der Mit-Favorit Argentinien schon früh im Achtelfinale gegen den späteren Weltmeister Frankreich gescheitert.

Anzeige

Anschließend hatte Messi eine Auszeit von der Nationalmannschaft angekündigt, aber im März bei der 1:3-Pleite gegen Venezuela sein Comeback gegeben.

"Falls er daran keine Freude hat, ist es besser, wenn er nicht kommt", riet Henrique dem "Floh" gut zu überlegen, ob zu seinen 129 Länderspielen noch weitere hinzukommen sollen.

» Neue Klausel: So ist Barças Plan mit Ansu Fati

» Suarez-Erbe: Diese vier Kandidaten stehen auf der Barça-Liste

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige