Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Weltmeisterschaft 2018:Probleme wegen Playstation? Marco Reus verweist auf Ousmane Dembele

  • Fussballeuropa Redaktion Montag, 10.09.2018

Dortmund-Superstar Marco Reus (29) kann mit den Diskussionen um ein angebliches Disziplinproblem in der Nationalelf bei der Weltmeisterschaft 2018 nichts anfangen.

Werbung

Innenverteidiger Antonio Rüdiger soll seine Shisha ins WM-Quartier mitgebracht haben, zudem wurde bis spät abends Playstation gezockt, manche Spieler verschliefen angeblich das Frühstück.

In der Analyse des schlechten Abschneidens bei der WM wurde mangelnde Disziplin als ein Punkt ausgemacht. Marco Reus lässt das so allerdings nicht stehen.

"Jeder bei uns war immer pünktlich, wir haben gut trainiert, hatten ganz sicher kein Disziplinproblem", stellte Reus gegenüber SPORTBUZZER klar.

Dass an der Playstation gespielt wurde, ist für Reus überhaupt kein Problem: "Das sind Faktoren, die keine Rolle spielen."

Reus weiter: "2014 wurde bei uns mit Sicherheit auch gezockt und Frankreich wurde jetzt Weltmeister, obwohl ich beispielsweise von Ousmane Dembele weiß, dass er viele Stunden an der Playstation hockt."

Borussia Dortmund

Bundesliga


Beliebte News

Weitere Themen