Weltweit :Carlos Tevez verkündet Abschied  - das sind die Gründe

imago carlos tevez 2021 1
Foto: Photogamma / imago images
Werbung

Für diesen Weg entschied sich Tevez vor allem aus privaten Gründen. "Meine Familie braucht mich und ich bin für sie da."

Im Februar dieses Jahres starb der Vater des Fußballers nach schwerer Krankheit. Im Profisport bleibt nach diesen Schicksalsschlägen häufig kein Platz für die Verarbeitung.

"Ich hatte nicht einmal Zeit, meinen Vater zu betrauern. Eine Woche später habe ich gespielt...Und das ist nicht normal", drückte der Angreifer sein Bedauern aus. Er ließ sich bei der Pressekonferenz im Übrigen ein Hintertürchen für eine Rückkehr offen. "Es ist kein Abschied, es ist ein `Bis Bald´".

Es wäre nicht die erste Heimkehr des Argentiniers. Carlos Tevez debütierte 1997 bei den Boca Juniors und verlebte dort sieben erfolgreiche Jahre, die durch den Sieg des Weltpokals 2003 ihren Höhepunkt erreichten. Nach Engagements bei Spitzenklubs wie Manchester United und Juventus Turin, heuerte er 2015 erneut für ein Jahr bei den Boca Juniors an.

Nach einem kurzen Intermezzo in Shanghai spielte Tevez dann seit 2018 wieder bei seinem Herzensklub. Falls der Stürmer in einigen Jahren abermals zum Verein zurückkehrt, dann wohl eher in einer anderen Funktion, denn mittlerweile ist Tevez 37.