Weltweit :"Eine Schande": Lukas Podolski stinksauer über unwürdigen Abschied

lukas podolski 2020 100
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com
Werbung

Nach anderthalb Jahren in Diensten von Antalyaspor gab der türkische Erstligist am Donnerstag den Abgang von Lukas Podolski bekannt. Dass der letzte Gruß seinen nun ehemaligen Arbeitgebers lediglich via Twitter ausgesendet wurde, stößt dem Angreifer auf.

"Jeder Spieler, der für Antalyaspor gespielt hat, sollte einen Abschied bekommen, der seinem Namen würdig ist. Ich erwartete, dass sich unsere leitenden Angestellten bei mir persönlich bedanken und nicht über soziale Medien. Was für eine Schande", reagierte Podolski kurz darauf ebenfalls beim Kurznachrichtendienst.

Hintergrund

Podolski lief seit Anfang 2020 für Antalyaspor auf und erzielte in 47 Pflichtspielen sieben Tore und fünf Vorlagen. Nachdem der Klub seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängerte, fiel das Abschiedsstatement kurz aus.

lukas podolski 2020 101
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com

"Wir danken unserem Spieler Lukas Podolski für seinen Einsatz und wünschen ihm viel Erfolg in seinem neuen Leben", hieß es in einem Tweet.

Seine Karriere will der Weltmeister von 2014 und 130-fache deutsche Nationalspieler noch nicht beenden. Womöglich heuert der 36-Jährige bald in der US-amerikanischen Major League Soccer an.

Von dort gab es bereits kolportiertes Interesse des FC Cincinnati und D.C. United. Podolski absolvierte in seiner Karriere knapp 600 Profispiele mit 210 Toren und 118 Assists

Video zum Thema