"Das war Party pur!" :Legendäre Party mit Diego Maradona: Lothar Matthäus erinnert sich

imago diegomaradona 202101
Foto: Imaginechina / imago images
Werbung

Diego Maradona hat eine bewegte Zeit hinter sich – sowohl auf als auch neben dem Platz. Der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus packt im Interview mit der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG eine gemeinsame Anekdote aus.

Dabei erinnert sich Matthäus an ein Freundschaftsspiel zwischen seinem FC Bayern und dem FC Sevilla, zu dem Maradona nach seiner verbüßten Dopingsperre im Sommer 1992 gewechselt war.

Hintergrund

"Nachts um eins oder halb zwei hat Maradona gesagt: Komm zu mir!", erinnert sich Matthäus. "Ich habe gefragt: Kann ich Raimond Aumann und Jan Wouters mitnehmen? Die wollten mitfeiern, und ja, dann waren wir dort zu dritt." Für den heutigen TV-Experten und seine beiden Bayern-Kollegen wurde es eine unvergessliche Nacht.

lothar matthaus 3
Foto: Harry Huber / Shutterstock.com

"Das war Party pur! Das war mal 'ne 'richtige' Party! Ab fünf Uhr morgens tanzte Maradona mit nacktem Oberkörper auf dem Tisch. Irre!", berichtet Matthäus. "Er hatte seine Claudia dabei und war richtig glücklich, wieder Fußball spielen zu dürfen. Bis sieben Uhr morgens ging das."

Maradona ist der vermeintlich beste Fußballer der Welt, der fernab seiner sportlichen Leistungen jedoch mit allerhand Skandalen behaftet war. Am 25. November verstarb er wenige Tage nach seinem 60. Geburtstag an chronischem Herzversagen in Verbindung mit einer Herzmuskelerkrankung und einem akuten Lungenödem.

Matthäus würdigt nicht nur die fußballerische, sondern vor allem die menschlichen Seite Maradonas: "Wir mussten um neun schon wieder am Flughafen sein. Aumann hatte Maradona noch nach seinem Trikot gefragt - um viertel nach sieben lag das Trikot von Diego vor Aumanns Hotelzimmer."

Video zum Thema