Wenn die Kohle stimmt :Barcelona lässt Claudio Bravo ziehen

claudio bravo 14
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Nach Informationen der Fachzeitung Sport sind die Katalanen bereit, sich Angebote für den chilenischen Nationalkeeper anzuhören.

Sollte ein Verein um die 20 Millionen Euro Ablöse zahlen, wäre Barça verkaufsbereit.

Zuletzt wurde der Südamerikaner mit Manchester City in Verbindung gebracht. Der neue City-Chefcoach Pep Guardiola (45) soll sich für eine Verpflichtung von Bravo ausgesprochen haben.

Auch Marc-Andre ter Stegen wurde bei Manchester City als Neuzugang gehandelt, doch den Deutschen wird Barcelona auf keinen Fall ziehen lassen.

Ter Stegen soll zukünftig nicht nur in Champions League und Copa del Rey, sondern auch in der Primera Division die Nummer eins sein, wenn Bravo für die gewünschte Ablösesumme verkauft werden sollte.

Hintergrund


Seit zwei Jahren existiert bei Barça eine Torwart-Rotation zwischen Bravo und Ter Stegen. Beide Keeper wollen diesen Zustand ändern.

Keiner der beiden ist allerdings bereit, sich als klare Nummer zwei über die gesamte Saison auf die Bank zu setzen.

Da Ter Stegen, der zehn Jahre jünger als sein Kontrahent ist, die Zukunft gehört, soll offenbar Bravo gehen.