International :Wer wird Lewandowski-Nachfolger? Tuchel mit Chancen bei Trainer-Wahl

sid/6cd56d14f708745f07aa5ad90c32e0eafd9d716c
Foto: AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Werbung

Mit dem in Brasilien geborenen italienischen Europameister Jorginho, Frankreichs N'Golo Kante (beide vom Champions-League-Sieger FC Chelsea) und Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien) stehen drei Spieler aus der englischen Premier League auf der Shortlist des Europäischen Fußball-Union (UEFA). Der Gewinner wird am Donnerstag im Rahmen der Champions-League-Auslosung in Istanbul bekannt gegeben. 

Bei den Trainern hat es Chelsea-Teammanager Thomas Tuchel nach dem Triumph in der Königsklasse in die engere Auswahl geschafft. Als Favorit auf die Auszeichnung gilt allerdings Roberto Mancini, der Italien zum Europameistertitel geführt hatte. Zur Wahl steht zudem Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City. Als bislang einzige Deutsche wurden Ottmar Hitzfeld (2001) und Hansi Flick (2020) zu Europas Trainer des Jahres gewählt. 

Hintergrund

Bei den Frauen fällt die Entscheidung zwischen drei Spielerinnen des FC Barcelona: Jennifer Hermoso, Alexia Putellas (beide Spanien) und Lieke Martens (Niederlande). Das Trio hatte mit Barca die Champions League gewonnen. 

Ein Jahr nach seinem Triumph schaffte es Lewandowski bei der Wahl nur auf Platz fünf - trotz seiner 41 Bundesliga-Tore für den deutschen Rekordmeister Bayern München. Die Jury besteht aus den 24 Trainern der EM-Teilnehmer, sowie den 80 Trainern der Klubs, die an der Gruppenphase der Champions League und Europa League teilgenommen haben. Außerdem waren 55 Journalisten aus jedem der 55 UEFA-Mitgliedsverbände wahlberechtigt. 

Video zum Thema