Wer wird Spanien-Coach? :Lopetegui-Erbe: Xavi und Ex-Mourinho-Assistent in der Verlosung

xavi hernandez fc barcelona 7
Foto: Natursports / Shutterstock.com
Anzeige

Die Fahndung des spanischen Fußballverbands RFRF nach einem neuen Nationaltrainer läuft auf Hochtouren.

Interimscoach Fernando Hierro hat keine Zukunft auf dem Trainersessel der Seleccion.

Als Kandidaten wurden bereits Luis Enrique (47, zuletzt Barcelona) und Quique Sanchez Flores (53, Ex-Espanyol) genannt.

Enrique soll der Wunschkandidat  von Verbandsboss Luis Rubiales sein. Wie DEPORTES CUATRO nun berichtet, wird aber auch über Xavi debattiert.

Der langjährige Taktgeber des FC Barcelona hatte Spanien 2015 in Richtung Katar verlassen. Dort lässt er seine Karriere ausklingen und arbeitet zugleich an einer Zukunft als Chefcoach.

Im neuen Kalenderjahr soll er Al Sadd als Trainer übernehmen. Im April hatte Xavi zudem den UEFA-Elite-Coaching-Kurs gestartet.

Spanischen Medienberichten zufolge denkt der RFEF auch über Aitor Karanka nach.

Der 44-Jährige ging einst bei Jose Mourinho (55) in die Lehre, war drei Jahre dessen Assistenzcoach bei Real Madrid.

Dann ging Aitor Karanka eigene Wege. Den FC Middlesbrough führte er als Chefcoach in die Premier League.

Im Januar 2018 wurde er beim Zweitligisten Nottingham Forest als neuer Cheftrainer vorgestellt.