Manchester United :Werben um Paul Pogba: Real Madrid bekommt Konkurrenz

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

160 bis 180 Millionen Euro Ablöse soll Manchester United im Sommer für Paul Pogba im Sommer gefordert haben - zu viel für Real Madrid, die bereits 300 Mio. auf dem Transfermarkt investiert hatten.

Real-Coach Zinedine Zidane musste sich deshalb eine Verpflichtung seines Landsmanns abschminken.

Real will 2020 jedoch einen neuen Anlauf wagen. Allerdings: In Juventus Turin gibt es angeblich einen Konkurrenten.

Den Bianconeri wurde zwar im August ebenfalls Interesse an Pogba nachgesagt, konkret wurde es im vergangenen Sommer jedoch nie.

Laut TUTTOSPORT könnte sich dies im Januar ändern. Der Sporttageszeitung zufolge hofft Juventus auf eine Pogba-Verpflichtung.

Allerdings müsste Juve vor einem möglichen Pogba-Deal erstmal Kasse machen, um finanzielle Mittel zu generieren. Verkaufskandidaten sind: Mario Mandzukic und Paulo Dybala.

Pogbas Vertrag bei Manchester United ist noch bis 2021 gültig, kann aber dank vereinsseitiger Option um ein Jahr verlängert werden.

» Neuer Trikot-Deal: United will Kasse machen

» Solskjaer unter Druck: United heiß auf Julian Nagelsmann?

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige