Gerüchte um Lukas Podolski

03.06.2015 um 08:32 Uhr
von Fabian Biastoch
Redakteur
Fabian ist Experte in Sachen Premier League. Warum er den FC Liverpool liebt, beschreibt er in seinem Buch: "111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben". Berichtetete bis 2020 für Fussballeuropa.com.
lukas podolski
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Dazu zählt einmal der türkische Meister Galatasaray Istanbul. Sie haben angeblich schon beim FC Arsenal vorgefühlt und eine konkrete Anfrage gestellt.

Dann könnte der Weltmeister Champions League spielen und auch so seinen Platz im DFB-Kader für die Europameisterschaft 2016 sichern. Wenn er denn wirklich auch spielen wird.

Die Garantie kann ihm keiner geben. Auch nicht Thomas Eichin, Sportchef bei Werder Bremen.

Angeblich sollen auch die Norddeutschen schon einmal vorsichtig bei Arsene Wenger vorgefühlt haben, ob denn Lukas Podolski günstig zu haben sei. Dies berichtet die Gazzetta dello Sport.

Eine Option könnte der Ex-Kölner sein, wenn Werder-Top-Stürmer Franco Di Santo im Sommer wirklich geht.

Bei Bremen könnte Podolski als eine Art Leitwolf für die jungen Spieler wirken, die sich an der Weser immer mehr nach oben wagen.

So könnte er auch befreit aufspielen und stünde im Fokus der Bundesliga und wäre nicht so weit weg, wie er es in der Süper Liga wäre…