Premier League :Wettbewerbsverzerrung? Manchester City reagiert wütend

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Zwischen Weihnachten und Neujahr kommt es für Manchester City knüppeldick. Innerhalb von 48 Stunden ist der Englische Meister gegen die Wolverhampton Wanderers und gegen Sheffield United gefordert.

Das City-Lager geht von Wettbewerbsverzerrung aus. "Premier-League-Spiele sind eine enorme körperliche Belastung", sagt Vorstand Omar Berrada den MANCHESTER EVENING NEWS.

"Es ist nicht ideal, in weniger als 48 Stunden zweimal zu spielen, da die Spieler dadurch keine Zeit haben, sich richtig zu erholen."

Pikant: Die Partie bei den Wolves wurde als einzige Partie am Boxing Day von der Premier League nach hinten, auf den 27. Dezember, gelegt.

"Wir müssen auch sicherstellen, dass wir das Wohl der Spieler, die sportliche Integrität der Liga und die Qualität des Produkts schützen", so Berrada.

"Wir haben einen offenen Dialog mit der Liga geführt, um über andere Optionen nachzudenken. Letztendlich müssen wir jedoch die Anstoßzeiten und -daten einhalten, die uns präsentiert wurden."

» Kompany erklärt: Das ist das Größte, was ich von Pep gelernt habe

» ManCity will Kingsley Coman als Sane-Erbe

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige