Patrice Evra packt aus :Wie Manchester United Anthony Martial frustriert hat

anthony martial 2018 500
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Anthony Martial (24) ist bei Manchester United wieder zum Leistungsträger geworden. Gemeinsam mit Marcus Rashford und Mason Greenwood bildet er ein starkes Offensiv-Trio.

In den vergangenen Jahren lief es nicht immer so rund für den französischen Angreifer, der in dieser Saison bereits 19 Tore sechs und Vorlagen beisteuerte.

Patrice Evra packt nun aus, woran sein Landsmann und Ex-Nationalmannschaftskollege zu knabbern hatte.  "Sie ließen ihn im Stich, als sie ihm die Trikotnummer nahem und Zlatan gaben", erklärt der Ex-United-Linksverteidiger.

anthony martial manchester united 2
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Zlatan Ibrahimovic wechselte 2016 von Paris Saint-Germain zum englischen Rekordmeister, erhielt dort die Nummer 9, die zuvor Anthony Martial getragen hatte.

Patrice Evra erinnert sich: "Wir waren bei der Nationalmannschaft. Er erhielt einen Anruf und sie sagten: 'Du musst die 9 abgeben'. Und er sagte 'Nein, absolut nicht'."

Hintergrund


Dann habe Jose Mourinho (57) Martial angerufen und klargestellt, dass dieser zukünftig mit der 11 auflaufen werde: "Zlatan bekommt die 9."

Evra führt aus: "Natürlich hat er nicht nur wegen des Trikots schlecht gespielt, aber es war kein guter Start." Dann habe sich Martial verletzt: "Er war sehr verärgert und frustriert."

Jetzt werde Manchester United aber die beste Version von Anthony Martial zu Gesicht bekommen. Da sei er sich sicher: "Nicht nur wegen seiner Tore, sondern weil er jetzt für den Verein da sein will."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!