Anzeige

DFB-Team :Wie Toni Kroos über ein Comeback von Hummels und Müller denkt

toni kroos 2020 100
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com
Anzeige

Toni Kroos scheint Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller in der deutschen Nationalmannschaft keine Träne nachzuweinen.

Der Star von Real Madrid erklärte in der ARD, das Bundestrainer Joachim Löw seit der WM 2018 nicht ohne Grund auf Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng verzichtet.

Damit habe er den Umbruch im Nationalteam eingeleitet, so Toni Kroos weiter. "Ich tippe eher, dass es auch so bleiben wird, weil die Marschrichtung bisher auch nicht so falsch ist."

Statt auf viele Weltmeister von 2014 setzte Löw im vergangenen Jahr auf junge Wilde wie Luca Waldschmidt. In der SPORT BILD hatte der Bundestrainer aber ein mögliches Comeback von Hummels und Co. ins Spiel gebracht.

Toni Kroos sieht die DFB-Elf mit und ohne die Altstars – zu denen er auch selbst zählt – bei der kommenden EM nicht als Favorit.

"Auch nicht im Favoritenkreis", betonte der 30-Jährige.  "Man muss auch ein Stück weit realistisch sein, dass es vielleicht sogar noch schwerer wird, als es mal zu einem anderen Zeitpunkt war. Mein Ziel ist natürlich, dass ich jedes Turnier, das ich spiele, auch gewinnen will."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige