Anzeige

Bundesliga :Wie Völler über die Zukunft von Kai Havertz denkt

rudi voller
Foto: Paparazzofamily / Dreamstime.com
Anzeige

Reihenweise Interessenten gibt es für Kai Havertz, der Bayer Leverkusen trotz der Umschmeichelungen im vorigen Sommer nicht verlassen hatte.

In der Branche wird allgemeinhin damit gerechnet, dass der Jung-Nationalspieler nach dieser Saison weiterzieht.

Geschäftsführer Rudi Völler sei erst mal froh darüber, dass er Havertz von einer weiteren Saison unterm Bayerkreuz überzeugen konnte, sagte der Manager bei RTL NITRO. Die damalige Entscheidung ging mit einer deutlichen Gehaltsanhebung einher.

"Wie es im Sommer aussieht, das werden wir dann sehen", sagt Völler, der gleichwohl bestätigt, dass es schon im vergangenen Sommer Interesse gegeben habe.

"Aber wir haben ihm erklärt, dass es ihm guttut, wenn er noch ein Jahr bei uns bleibt. Und das war auch eine richtige Entscheidung."

Jetzt liegt es an Havertz und dessen Management, nach dieser Saison zu entscheiden, was das Beste für den Karriereweg des 20-Jährigen ist. An Optionen mangelt es schon mal nicht.

Der FC Bayern, Juventus Turin und der FC Liverpool sind nur eine kleine Auswahl an Klubs, die Havertz Avancen machen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!