Kreuzband und Meniskus :Wie Zaniolo: Merih Demiral erwischt es schwer

merih demiral
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Maurizio Sarri hatte es nach dem Abpfiff beim 2:1-Auswärtssieg gegen die Roma schon geahnt: Merih Demiral könnte es schwer erwischt haben.

Am Montag nach Medizinchecks gab es dann die bittere Bestätigung: Demiral hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Doch damit nicht genug: Auch den Meniskus hat es erwischt.

Damit erleidet der türkische Nationalverteidiger die gleiche Verletzung wie Roma-Star Nicolo Zaniolo (20), der unter Tränen ausgewechselt werden musste.

Für Merih Demiral ist die Saison nun ebenso vorzeitig beendet wie für Zaniolo. Beide müssen operiert werden und fallen in der Folge wohl mindestens sechs Monate aus.

Die Jungstars verpassen mit ihren Nationalmannschaften (Italien/Türkei) aller Voraussicht nach auch die Europameisterschaft 2020.

Hintergrund


Demiral hatte in den vergangenen Wochen 85-Millionen-Neuzugang Matthijs de Ligt auf die Ersatzbank verdrängt. Der niederländische Nationalverteidiger dürfte nun wieder an der Seite von Leonardo Bonucci (32) auflaufen.

Nach der bitteren Verletzung dürfte Juve den Abwanderungsbestrebungen von Daniele Rugani eine Absage erteilen.

Der 25-Jährige kommt bisher nur auf zwei Einsätze in der Serie A. Bis zur Rückkehr von Giorgio Chiellini (Kreuzband) dürfte er nun Innenverteidiger Nummer drei sein.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!