Winter-Neuzugang :Olivier Giroud: Warum er lieber zu Chelsea als zum BVB ging

olivier giroud 2017 3
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

Im Winter ging Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal und Borussia Dortmund brauchte dringend Ersatz.

Der sollte Olivier Giroud heißen, doch er wollte nicht. Nun erklärt er warum und ob er in Zukunft vielleicht doch noch kommt.

"Der BVB wollte mich für sechs Monate ausleihen, aber das wollte ich nicht", sagte der französische Nationalspieler bei SKY.

Er wollte Planungssicherheit haben und die hat ihm der FC Chelsea schließlich mit einem Vertrag über 18 Monate mehr geboten.

"Mein Vertrag bei Arsenal lief nur bis zum Sommer, also hätte ich die Entscheidung über meine Zukunft nur hinausgezögert", erklärte Olivier Giroud weiter, der einen Wechsel zu Borussia Dortmund in Zukunft nicht ausschließen will.

Hintergrund


"Der BVB ist ein spannendes Team, und die Bundesliga ist auch interessant. Warum nicht in der Zukunft?", so der 31-Jährige.

Statt Giroud lieh der BVB im Januar Michy Batshuayi vom FC Chelsea für ein halbes Jahr aus.