FC Bayern :Winter-Wechsel? Inter und United buhlen um Thomas Müller

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Etwas überraschend hatte Niko Kovac Thomas Müller am Dienstagabend in der Startelf aufgeboten, nachdem das Eigengewächs zuletzt nur von der Bank aus ran durfte.

Im Champions-League-Spiel bei Olympiakos Piräus (3:2) steuerte der ehemalige deutsche Nationalspieler sogar zwei Torbeteiligungen bei – nicht mehr, nicht weniger.

Dauerhaft verdrängt dürfte Müller seinen Nebenbuhler, Barça-Leihgabe Philippe Coutinho, damit nicht haben.

Heißt Müllers Problemlöser Inter Mailand? Dem KICKER zufolge hatte der italienische Traditionsklub schon im Sommer wegen dieser Personalie beim FC Bayern vorgefühlt, nun habe man das "Interesse intensiviert", berichtet das Sportfachblatt.

Inter wolle Müller bereits im Winter unter Vertrag nehmen. Der WM-Torschützenkönig von 2010 selbst artikulierte vor Kurzem seinen Unmut.

"Wenn das Trainerteam mich in Zukunft nur noch in der Rolle des Ersatzspielers sieht, muss ich mir meine Gedanken machen. Dafür bin ich einfach zu ehrgeizig."

Anzeige

Der Groll über seine sportliche Situation an der Säbener Straße ist freilich nachzuvollziehen. Bei einem Transfer müssen allerdings alle Seiten einwilligen – und ob der FC Bayern bei seiner recht dünn besetzte Offensivpalette zustimmen würde, ist mehr als fraglich.

Inter Mailand ist nicht der einzige Interessent für Thomas Müller. Der SPORT BILD zufolge hat Manchester United ihn auf den Einkaufszettel gesetzt.

Bereits Louis van Gaal (68) wollte seinen Ex-Schützling einst ins Old Trafford holen. Dessen Nach-Nachfolger Ole Gunnar Solskjaer scheint nun ebenfalls Gefallen an dem 2014er-Weltmeister gefunden zu haben.

» Robert Lewandowski: Das war sein härtester Gegenspieler

» Pep Guardiola zu den Bayern? Was gegen eine Rückkehr spricht

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige