Anzeige

Luka Modric stellt klar :"Wir waren überzeugt, dass wir auch ohne Cristiano weiter gewinnen"

cristiano ronaldo 2018 1510 1
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

450 Tore und 133 Vorlagen in 438 Pflichtspielen können nicht eben einmal so kompensiert werden. Das war den Verantwortlichen klar, als Cristiano Ronaldo Real Madrid 2018 in Richtung Juventus Turin verließ.

Luka Modric und Co. waren allerdings willens, auch ohne den Superstar bestmögliche Leistungen darzubieten.

"Es ist nicht nötig, darüber zu diskutieren, wie wichtig Cristiano für Real Madrid war", gibt Modric bei SPORTSKE NOVOSTI zwar zu. "Aber ich muss sagen, dass wir nicht überwältigt waren von der Tatsache, dass er nicht mehr da war. Wir waren überzeugt, dass wir auch ohne ihn weiter gewinnen würden."

luka modric 2019 08 002
Foto: bestino / Shutterstock.com

Seit Ronaldos Abgang ging Real allerdings meist erfolglos auf Titeljagd. Im vorigen Jahr wurden die Blancos FIFA-Klub-Weltmeister, in dieser Saison wurde immerhin die Meisterschaft (erste seit drei Jahren) sowie der Superpokalsieger in die spanische Landeshauptstadt geholt.

Real war das Team, das ohne Makel aus dem Lockdown kam – zehn Spiele in Folge siegten die Madrilenen. Ein wichtiger Faktor, um die nationale Meisterschaft zu besiegeln, denkt auch Modric.

"Wir haben das ganze Jahr über kontinuierlich gut gespielt und haben nach der Zwangsunterbrechung hervorragend gearbeitet", sagt der Kroate. "Unsere zehn Siege in Folge und ein Unentschieden sprechen für sich und sagen alles über diese Mannschaft."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!