Real Madrid :Wirbel um Gareth Bale - Berater äußert sich


Real Madrid will Gareth Bale im Sommer loswerden. Da ist sich die Sportpresse aus Spanien und insbesondere aus Madrid einig. Doch Bales Berater beharrt weiterhin auf einem Verbleib.

  • Fussballeuropa RedaktionMontag, 29.04.2019
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Real Madrid hat die Geduld mit Gareth Bale verloren.

Der einstige 101 Millionen Euro schwere Neuzugang ist zu verletzungsanfällig und in der Mannschaft auch nach sechs Jahren zu wenig integriert.

Real-Coach Zinedine Zidane gilt zudem nicht als großer Fan des Walisers.

In der vergangenen Saison musste Bale in vielen wichtigen Spielen auf der Bank Platz nehmen - wie im Champions-League-Finale.

Auch nach Zidanes Rückkehr auf den Trainersessel scheint der 29-Jährige kein großes Standing zu haben.

Am Wochenende hätte Bale seine Karten vielleicht verbessern können, doch er vergab die größte Real-Chance bei der peinlichen Pleite gegen Rayo Vallecano kläglich.

Video zum Thema

Nach der Partie gab es ebenfalls Wirbel um Bale. Der Flügelstürmer stieg nicht in den Mannschaftsbus, sondern wurde von einem Privatauto zum Flughafen gefahren.

Die Mannschaft hatte vor der Niederlage zweieinhalb freie Tage versprochen bekommen. Bale düste noch am Abend aus Madrid auf die Insel in die Heimat.

Zinedine Zidane erklärte auf Nachfrage: "Ich habe keine Ahnung, ob Bale fokussiert ist. Das müsst ihr ihn fragen."

Laut Jonathan Barnett ist alles klar. Der Berater versichert: Gareth Bale will nicht weg.

"Es hat sich nichts geändert", erklärte der Spielervermittler gegenüber der BBC: "Er ist nach wie vor zu 100 Prozent auf Real Madrid fokussiert."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige