Arteta-Ersatz :Wird Xabi Alonso die neue rechte Hand von Pep Guardiola?

Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Der FC Arsenal fahndet händeringend nach einem Nachfolger für den geschassten Unai Emery.

Mikel Arteta nimmt bei den Gunners gesonderte Stellung ein, Gespräche zwischen den Parteien sollen auf Hochtouren laufen. Guardiola bestätigte Gespräche zwischen seinem Co und Arsenal.

Im Gegenzug muss sich Manchester City für den bevorstehenden Abgang rüsten. Der DAILY STAR behauptet, dass Pep Guardiola seinen ehemaligen Spieler Xabi Alonso in den Trainerstab berufen möchte.

Das Duo kennt und schätzt sich noch aus gemeinsamer Zusammenarbeit beim FC Bayern.

Xabi Alonso ist seit Saisonbeginn als Trainer der zweiten Mannschaft seines früheren Jugendklubs Real Sociedad angestellt und steht dort noch bis 2021 unter Vertrag.

Anzeige

Ob der inzwischen 38-Jährige seinen Posten für eine Beschäftigung beim amtierenden Englischen Meister aufgibt?

Wohl kaum. Gegenüber der MARCA äußerte Alonso bereits, sich vorerst keine Gedanken über einen Abgang aus San Sebastian zu machen.

"Ich bin ein Anfänger im Trainergeschäft. Momentan habe ich keine Ansprüche, woanders als hier zu sein. Der Rest ist nur Gerede. Mein Ziel ist es, hier bei La Real ein besserer Coach zu werden", so Alonsos Wortlaut.

» Leroy Sane: Bayern-Wechsel unter Dach und Fach?

» Wilde Party sorgt für Ärger bei Manchester City

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige