Berater dementiert :"Wirklich gutes Angebot": Real Madrid warb um Mohamed Salah

mohamed salah 2020 108
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Immer mal wieder kommen Gerüchte hinsichtlich des vermeintlichen Interesses von Real Madrid an Mohamed Salah auf. Der spanische Rekordmeister hat offenbar 2018 versucht, Nägeln mit Köpfen zu machen.

"Als ich mit Hector Cuper zusammengearbeitet habe, bezogen wir ein Trainingslager in der Schweiz, es war im März 2018", sagt Hany Ramzy bei ONTIME SPORTS.

Der ehemalige Bundesligaspieler assistierte Cuper als Co-Trainer bei der Nationalmannschaft Ägyptens. In der Alpenrepublik hatte Ramzy Zeit, sich intensiv mit Salah auszutauschen.

mohamed salah 2020 209
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Der Starspieler des FC Liverpool sprach mit dem damaligen Assistenztrainer unter anderem über einen möglichen Wechsel auf die iberische Halbinsel.

Hintergrund


Ramzy lüftet: "Ich habe mit Salah gesprochen und er hat mir erzählt, dass ihm Real Madrid ein Angebot zugeschickt hat."

Die Offerte sei "wirklich gut" gewesen, sagt Ramzy. Nach Gesprächen mit ihm und Cuper hatte Salah jedoch beschlossen, in Liverpool zu bleiben.

"Weil er sich dort wohlfühlt", erläutert Ramzy. Abgesehen von dem Angebot haben die Reds ohnehin kein Interesse daran, Salah vorzeitig abzugeben.

Sein Vertrag läuft noch bis 2023, seine Leistungen: überragend. In 144 Pflichtspielen notiert Salah 128 Torbeteiligungen.

Update: Der Berater des Liverpool-Stars dementierte angebliche Insidergespräche zwischen Salah und Ramzy mittlerweile. "Mohamed hat noch nie mit einem früheren Trainer über seine Karrierepläne gesprochen", so Ramy Abbas Issa auf TWITTER.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!