Witsel im Visier :Inter Mailand bemüht sich um Belgien-Regisseur

axel witsel zenit 2
Foto: YiAN Kourt / Shutterstock.com

Eigentlich wollte Inter Mailand den Transfer von Portugal-Shooting-Star Joao Mario (23) von Sporting Lissabon für 40 bis 45 Millionen Euro in der vergangenen Woche klargemachen.

Doch Sporting sagte Inter ab und erklärte, man wolle den Offensivakteur halten.

Wie die britische Tageszeitung The Sun berichtet, steht nun der Belgier Witsel auf dem Einkaufszettel von Inter Mailand und Chefcoach Roberto Mancini weit oben.

Inter wolle die ebenfalls interessierten Premier-League-Klubs FC Everton und Leicester City im Poker um den belgischen Mittelfeldregisseur ausstechen, heißt es.

Witsel steht noch bis 2017 bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag. Der Lockenkopf hat aber mehrfach betont, dass er kein Interesse an einem weiteren Verbleib in Russland hat und in eine große europäische Liga wechseln will.

Hintergrund


Allerdings ruft Zenit St. Petersburg dem Vernehmen nach mindestens 25 Millionen Euro Ablöse für den zentralen Mittelfeldakteur auf.

Gezahlt hatten die Russen vor vier Jahren stolze 40 Millionen Euro Ablöse an Benfica Lissabon.