Juventus Turin :Wunschtrainer? Juve-Boss spricht über Pep Guardiola

andrea agnelli 2018 1510 2
Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Nach fünf erfolgreichen Jahren mit fünf Meisterschaften und vier Pokalsiegen musste Massimiliano Allegri (52) Juve im vergangenen Sommer verlassen.

Die Bianconeri wollten frischen Wind und mehr Spielkultur. Maurizio Sarri wurde verpflichtet. Ein bekennender Guardiola-Fan.

Am liebsten hätte Juve Guardiola als neuen Coach verpflichtet, so berichteten es mehrere Medien aus Italien unisono.

Jetzt hat sich Andrea Agnelli (44) zum vermeintlichen Werben um den Katalanen geäußert. Nicht über Guardiola nachzudenken, sei selbstredend ein Fehler, so der Präsident gegenüber RADIO24.

Aber: "Im Moment ist er sehr glücklich, wo er ist. Wenn jemand glücklich ist dort, wo er ist, ist es unwahrscheinlich, dass er geht."

Guardiola steht bei Manchester City noch bis 2021 unter Vertrag. Dieses Arbeitspapier will er - trotz der zweijährigen Champions-League-Sperre gegen die Sky Blues - seinem Berater zufolge erfüllen.

Auch Guardiola selbst hatte jüngst klargestellt, dass er Manchester aus eigenem Antrieb nicht vorzeitig verlassen werde.