Xherdan Shaqiri :Rummenigge riet zu Inter Mailand

xherdan shaqiri 3
Foto: AGIF / Shutterstock.com

Man habe Inter Mailand sozusagen einen "Rabatt" gegeben, gab Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in der Gazetta dello Sport zu: "Wenn wir ihn nach England verkauft hätten, hätten wir mehr verdient."

Doch für den Bayern-Boss seien die Nerazzurri die beste Wahl für den Schweizer gewesen.

"Es waren einige Vereine aus der Premier League hinter ihm her. Aber ich habe ihm geraten zu Inter Mailand zu gehen", verriet der Ex-Profi.

Rummenigge stand bekanntlich selbst von 1984 bis 1987 bei Inter unter Vertrag. Damals wurde er endgültig zu einem Weltklassespieler.

Ähnliches könnte auch Shaqiri schaffen. Immerhin hätte der Serie A-Klub mit dem Mittelfeldspieler "das große Los gezogen".

Hintergrund


Shaqiri sei noch "jung" und habe "viel Qualität". "Er ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann", ist sich Rummenigge sicher.

"Wenn er sich eingewöhnt hat, wird er konstanter werden. Er muss sich wie zu Hause fühlen, um seine beste Leistung zu zeigen."